Bürocampus am S-Bahnhof Köln – Wahn (Baufeld GE 2) Bürogebäude 1

Entwurf eines 4-geschossigen Bürogebäudes mit Tiefgarage

  • Variable Büroeinheiten von 150m² bis 1000m² je Etage
  • Gastrobereich, Smart Office, Open Space, Kombibüro, Lounge Office
  • 54 Tiefgaragenstellplätze
  • Mietfläche        ca. 4000m²
  • BGF incl. UG           6250m²
  • umb. Raum           25000m³
  • Auftraggeber: Baron Freiherr von Eltz-Rübenach

Geplante Realisierung  2019-2022

Entwurfsidee

Das geplante Gebäudeensemble soll sich durch eine zeitgemäße Architektur auszeichnen und eine flexible und zeitgemäße Arbeitsplatzgestaltung gewährleisten. Die Gestaltung der Mietflächen sind als Großraumbüro „Open Space“, als Kombibüro, Smart Office und zum Teil als klassische Einzel-Zellenbüros nach den individuellen Aufteilungswünschen des Mieters vorgesehen. Offene Arbeitsbereiche sind mit filigranen Raumteilern, Flastrennwänden und Einbauten gestlterisch aufgeteilt und bieten den Mmitarbeitern und Bsuchern eine moderne offene Arbeitswelt mit loungeartigen Ruhezonen und Rückzugsmöglichkeiten.

Das geplante Objekt in 3-geschossiger Bauweise, mit einem rückversetzten Staffelgeschoss ist in Stahlbetonskelettbauweise und wird mit einer Vorhangsfassade aus anthrazitfarbenen Architekturbetonplatten realisiert. Die Fensterelemente aus eloxiertem Aluminium sind mit Metallzargen eingefasst und erhalten außenliegende Verschattungssysteme zur flexiblen Regelung des Sonnen- und Tageslichteinfalls der einzelnen Arbeitsbereiche.

Treppenhausfassaden werden mit hohen Verglasungsanteilen in einer schlanken Pfosten-Riegelkonstruktion errichtet. Der zentrale, repräsentative offene loftartige Eingangsbereich mit Empfangsbereich und Fahrstuhlanlagen zu den einzelnen Büroetagen, wird über die großzügige Vorplatzsituation barrierefrei erschlossen.

Die Wärmeversorgung und Kühlung der Büroflächen erfolgt über eine Heiz-Kühldecke. Die hygienische Lüftung aller Arbeits- und Aufenthaltsbereiche wird über eine raumlufttechnische Anlage geregelt.

Die Stellplätze für Mitarbeiter und Besucher sind zum Teil in der vorgesehenen Tiefgarage unter dem Gebäude, in den Außenanlagen sowie in Stellplatzflächen in unmittelbarer Gebäudenähe in ausreichender Anzahl vorhanden und zum Teil mit Ladestationen für Elektromobilität vorgerichtet.